Post- und Telekom-Sportverein Ravensburg e.V.
/


Der Verein für alle die Sport treiben wollen !



Begeisterte Volleyballer bei der 32. Stadtmeisterschaft im Freizeit-Volleyball

Die Volleyballer und Zuschauer bei der 32. Stadtmeisterschaft im Freizeit-Volleyball waren begeistert von den interessanten Spielen und vor allem vom spannenden Finale. Das Team von „Adsano Engineering“, ein Betriebsteam mit jungen Spielern und das Team PTSV-Traktor vom ausrichtenden Post- und Telekom-Sportverein (PTSV) gingen bei den Vor- und Zwischenrunden jeweils als Gruppenbeste in die Endrunde. Dort kämpften beide in einem packenden Endspiel um jeden Ball und die Führung wechselte ständig. Am Ende ging Adsano Engineering als Sieger vom Platz. Auf den Plätzen 3 und 4 folgten die Lehrermannschaft VSG Sonnenbüchel und der TSV Eschach.

Zwölf Freizeit-Teams mit rund 100 Spielern und Spielerinnen aus Vereinen, Betrieben und Schulen von Ravensburg kamen am vergangenen Samstag zu diesem Turnier zusammen, um in insgesamt 36 Volleyballspielen den diesjährigen Stadtmeister zu küren. Die Meisterschaft im Freizeit-Volleyball wird seit 1987 jedes Jahr Anfang November im Mixed-Modus ausgetragen. Inzwischen hat sich das Turnier zu einem jährlichen Treffpunkt der Ravensburger Volleyball-Szene entwickelt, zu dem auch viele ehemalige Ravensburger von weit her anreisen, um dabei zu sein.

Bei der Siegerehrung, die Karin Hiller vom Sportverband gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden des PTSV, Hans-Erich Weiner vornahm, wurde die jahrelange profihafte Organisation der Turnierleitung gelobt und auch die Fairness und Freundschaft unter den teilnehmenden Teams hervorgehoben. Diese Stadtmeisterschaft hat eine Vorbildfunktion für eine vereinsübergreifende Aufbauarbeit im Volleyballsport.

Verfasser: Hans-Erich Weiner, 1. Vorsitzender des PTSV Ravensburg

 
Email
Info